Get Adobe Flash player

RundschauSie finden in unseren "Rundschau" Ausgaben Themen, die in der Bevölkerung auf reges Interesse stoßen.
Wir würden uns freuen, wenn unsere Rundschau mit dazu beitragen kann, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger bei Ereignissen und Maßnahmen in ihrer unmittelbaren Umgebung persönlich politisch einbringen.

Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Lesen.

Zum Lesen wird der Acrobat Reader benötigt!
Schauen Sie sich doch auch unsere konkreten Ziele an.

Kommunalpolitik mitgestalten

Die UWG bietet verschiedene Formen der Mitgestaltung an

Die Politik berührt unser Leben in fast allen Bereichen. Es sind die Entscheidungen in der Welt, in der EU, in Deutschland, in NRW, der Bezirksregierung, des Kreises Borken und natürlich auch in unserer Gemeinde. Entscheidungen, die andere für uns gefällt haben, mit denen wir aber leben müssen.Regelmäßig dürfen wir unsere politischen Vertreter mit der Hoffnung wählen, dass sie in unserem Sinn entscheiden. Die Realität sieht bekanntlich oft anders aus. Sei es, dass die Politiker von anderen abhängig sind, oder sich gerne einbinden lassen. Natürlich nicht alle, aber leider zu viele.

Weiterlesen...

10 Jahre Legden-Asbecker Rundschau – Wer hätte das gedacht?

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ein bisschen stolz sind wir schon, Ihnen unsere Nummer 13 der Legden-AsbeckerRundschau (LAR) präsentieren zu können.

Vor 10 Jahren, im November 2006, erschien unsere Nummer 1.

Wie kam es dazu?

Bereits damals fanden viele Rats- und Ausschuss- Sitzungen oft nur unter geringer Beteiligung der Öffentlichkeit statt und die Berichterstattung darüber erfolgte vorwiegend in der Tageszeitung. Die Presseartikel waren geprägt durch die „intensive“ Öffentlichkeitsarbeit der Verwaltung und der absoluten Ratsmehrheit der CDU. UWG-Positionen zu kommunalpolitischen Themen wurden nach unserer Auffassung nur unzureichend berücksichtigt. Es fehlte an einer ausgewogenen Berichterstattung.

Dies hat sich erfreulicherweise im Laufe der der letzten Jahre geändert, und wir beobachten aktuell weitgehend neutrale Artikel in der Münsterlandzeitung.

Weiterlesen...